Historie der Deutschen Golf-Seniorinnen-Gesellschaft e.V.

Im Jahre 1975 ist auf Initiative und unter der Federführung von Ingeborg Tewaag die Golf-Seniorinnen Gesellschaft e.V. (GSG) zusammen mit Irmingard Schmidt, Lore Michalke, Erika Zapp in Starnberg bei München gegründet worden.

In Zusammenarbeit mit interessierten Golfseniorinnen aus anderen Teilen Deutschlands, konnte die GSG bereits im Gründungsjahr in vier Regionen innerhalb Deutschlands unterteilt werden. Dazu zählten die Regionen Süd, Süd-West, West und Nord. Durch die ständig steigenden Mitgliederzahlen in den folgenden Jahren sind weitere Aufteilungen nötig geworden. Inzwischen sind in der Gesellschaft fast 750 Mitglieder vertreten, die sich auf sechs Regionen -in Anlehnung an die jeweiligen Bundesländer – aufteilen.

In späteren Jahren ist eine kleine Änderung des Vereinsnamens vorgenommen worden, indem man “Deutsche” Golf-Seniorinnen-Gesellschaft e.V. (DGSG) ergänzte (weitere Informationen zur aktuellen Organisation und Struktur der DGSG finden Sie unter “Organisation”).

Als Gründerin und erste Präsidentin hat Ingeborg Tewaag die DGSG über die vielen Jahre ihrer Präsidentschaft (35½ Jahre lang) geprägt, mit ihrem “besonderen” Spirit belebt und mit großem Engagement im In- und Ausland präsentiert.

Präsidentinnen der DGSG

Ingeborg Tewaag 1975 – 2006 Ehrenpräsidentin
Margrit Nekoulan 2006 – 2010 Ehrenpräsidentin
Heidi Schürmann 2010 – 2018 Ehrenpräsidentin
Brigitte Wilckens seit 2018